Montag - 10. Dezember 2018    
   
 


 
Ostfriesland ist ein ideales Urlaubsziel für Radfahrer und Wanderer


Ostfriesland - Fahrradfahren an der südlichen Nordseeküste sowie im Binnenland entlang an Bäche, Wiesen und Feldern in der einmaligen ostfriesischen Naturlandschaft. Die Urlaubsregion "Südliche Nordsee" verfügt über ein gutes Radwegenetz für Radwanderer. Zu empfehlen ist auch der Ostfriesland-Wanderweg nahe bei den Ferienwohnungen Kutscher mit einer Sauna in Holtgast an der Nordseeküste. Erleben Sie einen Radurlaub in herrlicher ostfriesischer Naturlandschaft.


Ostfrieslandtouren - Rund um das Fahrrad
Radtouren rund um Esens, Bensersiel und Neuharlingersiel
Rad up Pad - Fahrradtour von Aurich bis Emden
Radtagestour im Jeverland
 



Ostfrieslandtouren - Rund um das Fahrrad

Rund um das Fahrrad an der Nordseeküste

Ostfriesland ist ein ideales Ziel für den Radfahrer. Und so sieht man entlang der ostfriesischen Küste nicht nur in den Sommermonaten viele Radler. Woran mag es liegen, dass in Ostfriesland so viele Menschen gerne auf die Pedale drücken und die Naturlandschaften per Zweirad entdecken?






Flaches Land für den Radfahrer

Nun, ein Grund hierfür mag in der Landschaft von Ostfriesland selbst begründet sein. Es ist kein Geheimnis, dass es in Ostfriesland nicht viele hohe Berge gibt. Es mag ja Radfahrer gegen, die sich das ehrgeizige Ziel setzen, die Pässe der Alpen in Österreich und der Schweiz per Zweirad zu erklimmen. Aber wer sich ungeübt auf den Sattel schwingt, wird zunächst einmal begeistert von den steigungsfreien Radwegen Ostfrieslands sein. Hier können Sie direkt losradeln, ohne dass Sie direkt ins Schwitzen kommen. Flaches Land bedeutet, dass Sie schon auf den ersten Metern eine gewisse Geschwindigkeit mit dem Fahrrad erreichen, die Sie auch zu längeren Radtouren motivieren kann. Und Motivation ist beim Radfahren praktisch alles.

Schöne Landschaften mit dem Fahrrad erkunden

Sicherlich: Sie können auch mit dem Auto durch Ostfriesland fahren. Aber mit dem Fahrrad bekommen Sie mehr zu sehen. Das liegt einerseits daran, dass Sie nicht ganz so schnell unterwegs sind wie der Autofahrer. Und anderseits haben Sie natürlich als Radler auch eine ganz andere Sicht auf die Landschaften. Da gibt es praktisch keine toten Winkel und wenn Sie sich einmal ein Highlight aus der Nähe ansehen wollen, dann ist das gar kein Problem. Steigen Sie einfach ab und erleben Sie Ostfriesland für einige Meter als Fußgänger. Holen Sie die Kamera aus dem Rucksack und halten Sie den schönen Augenblick mit Ihrer Kamera fest. Der Autofahrer hat diese Möglichkeiten nur mit Einschränkungen: Hier muss zunächst einmal ein Parkplatz gefunden werden und dieser liegt dann manchmal auch weit entfernt von dem malerischen Ort, den Sie aus der Nähe betrachten wollten. Und das Auto fährt oft auch viel zu schnell, um solche Feinheiten zu erkennen.

Mit dem Fahrrad oder mit dem E-Bike?

Seit einigen Jahren hat das traditionelle Fahrrad ein Geschwisterchen bekommen: Das E-Bike. Ja, auch wenn Sie mit dem E-Bike unterwegs sind, kommt Ihr Körper in Bewegung. Und ein E-Bike ist gewiss kein Fortbewegungsmittel, mit dem nur ältere Herrschaften unterwegs sind. Nein, wir können auch immer häufiger junge Menschen auf dem E-Bike sehen. Und das natürlich auch in Ostfriesland. Und das sind keine unsportlichen Zeitgenossen. Das hat einen ganz anderen Grund: Das E-Bike erhöht natürlich die Reichweite ungemein, die wir auf zwei Rädern abdecken können. Wer sich mit dem klassischen Fahrrad bisher Tagestouren von 40 Kilometer auf die Fahnen geschrieben hat, mag jetzt problemlos auch 80 Kilometer weit radeln. Damit wird Ostfriesland per Fahrrad noch interessanter und an einem einzigen Tag können noch mehr Attraktionen und Highlights bestaunt werden. Das E-Bike löst das klassische Fahrrad natürlich nicht gänzlich ab. Es kann weiterhin sehr viel Spaß machen, auch ganz ohne die Verstärkung eines Elektromotors, allein angetrieben durch die Muskelkraft, durch Ostfriesland zu radeln. Beides lässt sich auch ergänzen: Machen Sie eine Radtour mit dem klassischen Bike im Nahbereich Ihrer Ferienunterkunft und an einem anderen Tag eine E-Bike Tour mit größerem Radius. Beides hat seinen Reiz und beides werden Sie lieben.

Das Flickzeug in der Satteltasche

Was passiert eigentlich, wenn es eine Fahrradpanne gibt? Die meisten Radtouren kommen glücklicherweise ohne solche Zwischenfälle aus. Doch ein spitzer Gegenstand auf der Straße kann schon genügen, dass Sie einen Reifen wechseln müssen. Und manchmal passiert es auch, dass die Fahrradkette vom Zahnrad springt. Nicht oft. Aber Sie sollten auf solche Vorfälle vorbereitet sein. Mit etwas Flickzeug in der Satteltasche und etwas Fingerfertigkeit können Sie solche Probleme schnell und unkompliziert selbst beheben. Und dann geht es auch schon weiter auf Ihrer Radtour durch Ostfriesland.


Radtouren rund um Esens, Bensersiel und Neuharlingersiel

Im Folgenden möchten wir Ihnen einige Fahrradtouren in Kürze vorstellen. Daneben gibt es natürlich auch die Möglichkeit sich eine individuelle Route zusammenzustellen oder einfach los zu fahren und zu gucken wo einen Weg hinführt. Sinnvoll ist es auf jeden Fall sich eine Karte mit allen Fahrradwegen zu kaufen. Für weitere Tipps vor Ort lohnt ein Besuch bei der nächsten Touristeninformation. Hier können auch Fahrradkarten erworben werden. Auch einige kleine Feriengemeinden wie Holtgast, Esens und Bensersiel bieten viele kurze und mittlere geführte Fahrradtouren für Touristen und Einheimische an. Radfahren in dieser Urlaubsgegend wird bei den Gästen immer beliebter. Viele Vermieter bieten als Service auch Fahrräder und Fahrradkarten an.

 

 

Holtgast: Der Heimat- und Verkehrsverein Holtgast bietet für seine Gäste neben den größeren Fahrradtouren auch kleinere Radtouren rund um Holtgast an. Sie dauern ca. eine Stunde und starten in der Zeit von Mai bis September jeweils Dienstags um 19 Uhr bei der "Haltestää", dem hiesigen Dorf- und Gästezentrum an der Norder Landstraße.

 

Esens-Bensersiel: Die geführten Fahrradtouren "Mit´Rad um d`Stadt" finden in den Sommermonaten statt. Treffpunkt: 10:00 Uhr vor dem "Museum in der Mühle" in Esens. Ferner gibt es noch eine schöne beschilderte Fahrradstrecke rund um Esens entlang an Wiesen, kleinen Teichen und schönen Siedlungen. Auch eine Tour auf dem Deichweg zwischen Schafen bei Ebbe oder Hochwasser ist zu empfehlen.

 

Neuharlingersiel: Beleibt sind auch Touren mit der ganzen Familie ohne Führungen zu den nahen Nordseestränden wie Neuharlingersiel oder Carolinensiel. Baden am Strand, kulinarisch in den Nordseehäfen Esens oder einfach nur die Gegend mit dem Fahrrad erkunden.



Rad up Pad - Fahrradtour von Aurich bis Emden

Die Rad up Pad ist eine Fahrradrundtour durch den Landkreis Aurich und die Seehafenstadt Emden mit einer Gesamtstrecke von 290 Kilometer. Die Fahrrardtour bietet einen guten Mix aus Stadt und Land. In der Stadt Emden selbst lohnt es sich eine Pause zu machen, um dort zum Beispiel die Kunsthalle vom Emden oder aber das Landesmuseum zu besuchen. Das nächste Streckenziel ist von Emden aus schnell erreicht. Greetsiel ist ein kleiner Fischerort ungefähr 15-20 Kilometer von Emden entfernt. Die Geschichte von Greetsiel geht schon 650 Jahre zurück. Die Historie des Dorfes ist an jeder Ecke zu sehen. Am Hafen findet man Krabbenkutter und Segelboote. In der Stadt selbst befinden sich wunderschöne alte Giebelhäuser. Weiter auf der Friesenroute Rad up Pad gelangt man nach Marienhafe. Das markanteste Gebäude von Marienhafe ist der Kirchturm. Der Kirchturm ist zudem auch sagenumwoben, denn der Geschichte nach fand hier der berüchtigte Seeräuber Störtebeker Unterschlupf. Das nächste Ziel ist die ostfriesische Stadt Norden. Norden feierte im Jahre 2005 seinen 750. Geburtstag und gilt damit als älteste Stadt in Ostfriesland. Bis nach Dornum führt die Fahrradroute noch an der Küste vorbei. Der Weg führt die Radler nicht nur durch schöne Landschaft mit Weiden und Wäldern, auch die ein oder andere Burg liegt in der Nähe. Auch hier kann sich ein Abstecher zur Besichtigung lohnen. Nach Dornum führt die Route mit dem Rad dann landeinwärts und vorbei an der Stadt Wiesmoor. Wiesmoor ist nicht nur als Luftkurort bekannt, sondern wird wegen der größten Gewächshausanlage von ganz Europa auch als „Blumenbeet von Ostfriesland“ bezeichnet. Weiter geht es durch die Region Großefehn. Besonders erwähnenswert sind hier die fünf restaurierten Galerie-Holländerwindmühlen. Im Ortsteil Spetzerfehn steht sogar eine Windmühle die heute noch bewirtschaftet wird. Auf dem weiteren Weg zurück nach Emden bietet sich für alle Naturbegeisterten ein Abstecher nach Ihlower Forst an. In dem Naturwald stehen uralte Linden und Eichen, die es zu bestaunen gilt.

Tipp: Da die Buchung von einem Ferienhaus für eine einzelne Übernachtung meistens schwer möglich ist, bietet es sich an Abends in einem Hotel oder einer Pension einzukehren. Um sich nicht schon allzu früh am Tage auf die Suche nach einer Unterkunft machen zu müssen, ist es empfehlenswert sich im Vorhinein realistische Streckenabschnitte zu überlegen und eine Zimmerreservierung vorzunehmen.



Radtagestour im Jeverland

Für alle Urlauber, denen eine mehrtägige Fahrradtour zu anstrengend ist möchten wir hier noch einen Tagesausflug mit dem Fahrrad vorstellen – die 49 Kilometer lange Ferne Fürsten Tour. Die Route startet in Jever und führt dann in das Umland. Jeverland wurde in früheren Zeiten, nämlich vom Jahre 1667 bis 1793 vom Fürstentum Anhalt-Zerbst geführt. In Jever geht es anfänglich der Graften entlang in Richtung Wittmund. Kurz nach dem verlassen der Stadt sollten Fahrradfahrer am besten der alten Bahnstraße Jever-Harlesiel rechts ab in Richtung Norden folgen. Nun führt der Weg vorbei an kleinen friesischen Dörfern von Große Scheep nach Eggelingen und Tettens. In Tettens sollte man eine kleine Rast einlegen und der hiesigen Kirche einen Besuch abstatten. Kurz darauf folgt Zillerns ein Dorf auf einem künstlich erbauten Hügel (Wurtendorf). Weiter geht es dann nach Neugarmssiel und danach nach Carolinensiel. Friederiekensiel ist schließlich der Wendepunkt der Radtour. Von hier aus geht es über Hohenkirchen und Waddewarden zurück Richtung Jever. 


Überall in Ostfriesland besteht natürlich die Möglichkeit sich Fahrräder leihen zu können. Ein letzter Tipp noch für alle Fahrradbegeisterten, die sich trotz Beschilderung nicht verfahren wollen, sind GPS-geführte Fahrradtouren. Navigationsgeräte für das Fahrrad können im Fachhandel oder Internet erworben werden. Manche Fahrradverleiher bieten aber auch eine Vermietung an.



 


   
Letzte Aktualisierung:
27.05.2018

© 2018 · steinweg.net